top of page
  • Autorenbildms

Wozu braucht es eine Strategie und weshalb ist sie wichtig?

Aktualisiert: 12. Dez. 2023



In meinen beruflichen Rollen als Verwaltungsratspräsidentin und als Mitglied der Geschäftsleitung eines KMU habe ich persönlich in Strategieprozessen mitgewirkt. Als ISO-Auditorin überprüfe ich regelmässig strategische Ausrichtungen von Unternehmen im Rahmen eines externen Audits. Strategieprozesse sind mir vertraut - die jeweiligen Rahmenbedingungen sind die Herausforderung.

Es gibt eine Vielzahl an Definitionen und Auffassungen, was eine Strategie ist oder bedeutet. Der historische Ursprung der Strategie stammt aus der Kriegsführung. Der Begriff „Strategie“ leitet sich aus dem Griechischen „stratos“ = Heer und „agos“ = Führer ab.


Allgemein gilt, "eine Strategie ist ein langfristiger Plan, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen". Dabei ist es die Kunst, alle Ressourcen und zukünftigen Aktionen auf ein Ziel auszurichten. Eine Geschäftsstrategie betrifft immer alle Bereiche unternehmerischen Handelns und ist keine Frage der Grösse einer Unternehmung. Diese 3 Fragen sollten wir uns zum Start des Strategieprozesses unbedingt stellen.

1. Wo wollen wir hin?

2. Wo stehen wir heute?

3. Welcher Weg ist der Richtige?


Aus eigenem Interesse habe ich mich auf die Suche nach einer effektiven und nachvoll-ziehbaren Methode zur Strategie-Entwicklung gemacht und bin dabei auf den "Strategy Explorer" - einer canvasbasierten Methode zur Strategieentwicklung von Dr. Stefan Pastuszka gestossen. Ursprünglich wollte ich mich zu seiner Master Class anmelden, doch leider passten die Termine nicht mit meiner Agenda überein. Also frage ich Stefan Pastuszka direkt an - woraus ein intensives, persönliches 1:1 Coaching und eine grossartige Lernreise für mich entstand.


Der Strategy Explorer führt in sechs Schritten durch den Strategieentwicklungsprozess.


1. Thema und Betrachtungsgegenstand "warum und wofür wollen wir eine Strategie entwickeln?"

2. Vision & Mission Ja, diese beiden Elemente sind wichtig und notwendig.

3. Umfeldanalyse Mit wem sind wir im Wettbewerb, was gibt es für Einflussfaktoren, wie sieht die aktuelle Situation aus und was erwarten wir für Entwicklungen?

4. SWOT - Now what? Was lässt sich aus den Beobachtungen im Umfeld ableiten und wie reagiert die Unternehmung auf die identifizierten Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken?

5. Big steps Richtungsweisende Schritte in Richtung Ziel (strategische Optionen und Massnahmen)

6. Strategie

Meist gibt es verschiedene Wege, ein Ziel zu erreichen. Entscheidend ist, welcher sich als der bestmögliche präsentiert, zum Zeitpunkt, da wir die Richtung festlegen. Nicht alle erarbeiteten Optionen eignen sich in selbem Masse gut. Daher müssen wir abzuwägen, priorisieren und dabei auch Ideen verwerfen.


Das 1:1 Coaching mit Stefan bestand aus zwei Phasen: In Phase 1 lag der Schwerpunkt auf dem Erlernen und Vertiefen der Strategy Explorer Methode selbst, durch Selbstlernphasen mit Literatur und Videos sowie Erarbeiten eines eigenen Beispiels, während sich die Coaching-Stunden auf Feedback, inhaltliche Diskussion sowie Tipps und Tricks konzentrierten. In Phase 2 haben wir das Ganze dann auf einen konkreten Fall angewendet, gemeinsam diskutiert, Ideen generiert und einen Workshop samt weiterem Prozess geplant.


In der Phase 2 des Coachings habe ich eine Strategie für mein eigenes Unternehmen entwickelt und mir Klarheit darüber geschaffen, wo ich heute stehe, wo ich hin möchte (Vision) und wie ich mein Ziel (Weg) erreichen könnte.


Weil wir in der Strategie über einen längeren Zeitraum planen, gilt es diese immer wieder zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen. Viele Fragen der strategischen Ausrichtung betreffen die Zukunft. Getroffene Annahmen können sich mit der Zeit verschieben oder sich gar nicht bewahrheiten. Es ist daher empfehlenswert, die Strategie (Handlungsfelder) als stehendes Traktandum in regelmässigen Meetings aufzunehmen und Veränderungen im Umfeld mit möglichen Auswirkungen auf den Erfolg der Strategie zu diskutieren.

Ich habe Stefan als äusserst erfahrenen, zielorientierten und motivierten Coach kennen-gelernt, welcher über grosses Praxiswissen verfügt, das er gekonnt mit verschiedenen Modellen kombinieren und den Prozess optimal begleiten kann. Der Austausch mit Stefan war sehr wertvoll, weshalb ich mich spätestens in einem Jahr bei ihm für ein Follow-up melden werde.


"Die Zusammenarbeit mit Martina war ausgezeichnet: angenehm, inspirierend - die Chemie hat gleich gestimmt – auch wenn wir uns ausschliesslich virtuell begegnet sind. Besonders gefallen hat mir, dass Martina wissbegierig, ideenreich und mit einem wachen Geist ausgestattet ist, sowie die Offenheit und der Humor in unseren Treffen.

Sicher hat auch unser gemeinsames Faible für Outdoor und Mountainbiken zu der produktiven Zusammenarbeit beigetragen – so konnten wir unser gemeinsames Wissen ideal für Martinas eigenes Geschäftsmodell, als auch für ihren Kunden-Case nutzen". (Dr. Stefan Pastuszka)


Ich kann die Arbeit mit dem Strategy Explorer allen empfehlen, die sich selbst oder im Team auf den Weg machen, eine Strategie zu erarbeiten.


Weiterführende Links:






53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Coaching Prozess

Comentários


bottom of page